Bilsteinschule Besse
                                               Gewaltprävention für Kinder Seit 2007 wird an der Bilsteinschule Besse ein Gewaltpräventionsprogramm für die Klassen 1-4 auf freiwilliger Basis durch Herrn Steffen Heinemann, Gewaltpräventionstrainer und Wing Tsun Meister, angeboten. Dieses Programm beinhaltet: Gewaltprävention für Kindern: Durch einfache Verhaltensweisen lernen die Kinder möglichen Gefahrensituationen gezielt vorzubeugen oder diesen zu entgehen. Defense Mobbing: Mobbing in der Schule Umgang mit Internet und  Co. Bisher fanden die Basis- und Aufbaukurse außerhalb der Schulzeit statt. Aufgrund der positiven Resonanz von Kinder und Eltern und durch den schnellen Wandel gesellschaftlicher Strukturen hat sich die Schulgemeinde entschlossen, dieses Konzept in den Schulalltag fest zu integrieren. Damit erhalten alle Kinder ab dem Schuljahr 2016/2017 die Möglichkeit, an diesem Präventionsprogramm teilzunehmen. Altersgerecht werden theoretische Grundlagen und Verhaltensweisen in der Gruppe verarbeitet und in Rollenspielen umgesetzt. Dies soll dazu beitragen, dass einfache Verhaltensweisen und leicht zu erlernende Techniken zur Prävention und zur Selbstverteidigung trainiert werden. In jedem Schuljahr umfasst die Unterrichtseinheit 4 Schulstunden pro Klasse. Bei folgenden Inhalten werden die Kinder von Herrn Heinemann und der jeweiligen Klassenleitung begleitet. Lerninhalt 1. Klasse: Der persönliche Kreis (Schutz vor sexuellen Übergriffen) Das Stopp-Zeichen (gewaltfreie Kommunikation) Rollenspiele zum Thema Ansprache von Fremden Lerninhalt 2. Klasse: Wiederholung / Intensivierung der Klasse 1 Verhalten bei Bekannten und Freunden der Familie / Familienpasswort Richtiges Verhalten allein zu Haus Verwendung von Notrufnummern Lerninhalte 3. Klasse: Intensivierung Persönlicher Kreis Mobbing in der Schule und Mobbingstrukturen Lerninhalte 4. Klasse: Umgang mit Internet und Co. Verhaltensweisen im Chat Mobbing im Internet Weitere Informationen sind zu finden unter: www.defense-concepts.de
Gewaltprävention für Kinder